Auf dem Sternenweg in Asturien

Liebe statt Angst  –  Das Kronen-Feature
Stand 06.05.2021: Die Grenzen Asturiens sind ab 10.05.2021 wieder geöffnet, solange die Grenzorte nicht gerade abgeriegelt sind. Reisende und Pilger sind verpflichtet, sich täglich neu über die jeweils geltenden lokalen Verhaltens- und Kontrollregeln zu informieren. Kontakte zwischen Pilgernden und zu Einheimischen sind zu minimieren. Bei Annäherungen sind die geltenden Mindestabstände zu beachten. Umarmungen sind verboten. Bei Nichteinhaltung der Anordnungen drohen Strafen. Reisende sollten sich vorab über die Folgen eines positiven oder falsch-positiven Tests informieren!

 

Nach dem Ende der nationalen Ausnahmezustände seit März 2020 können gemäß Resolutionen 1, 2 vom 05.05.2021 Grundrechte jetzt regional eingeschränkt werden. Dazu gehören in Asturien Ausgangssperren und die Abriegelung von Sperrgebieten, d.h. die Abriegelung von Städten, Stadtvierteln, Dörfern und Gemeinden; soziale Distanzierung und Absonderung, das sogenannte "pädagogische Konzept der Sozialblasen" als Strategie der Minimierung privater Kontakte uvm.

 

Zur Begründung wird in den Resolutionen auf angebliche wissenschaftliche Fakten verwiesen, die in zahlreichen Gerichtsverfahren in vielen Ländern bereits umfänglich als falsch zurückgewiesen wurden. Der PCR-Test gilt in Asturien weiterhin als Nachweis einer Infektion und die sog. "Neue Normalität" basiert auf der Vorgabe, dass höchstens 10 positive PCR-Laborwerte innerhalb von 7 Tagen pro 100.000 Einwohner akzeptabel seien.

 

Die sog. "Impfung" hat auch in Asturien oberste Priorität. Vor den Impfzentren bilden sich z.T. lange Schlangen (Beispiel Gijón, 03.05.: 12). Für Geimpfte gelten mehr Grundrechte als für Ungeimpfte, jedoch nur für wenige Monate, bis eine erneute "Impfung" erforderlich sein soll. Wer der Einberufung zur Seruminjektion nicht Folge leistet, wird registriert. Die Statistik der Verweigerer wird täglich veröffentlicht (vgl. unter "Vacunación"). Dabei werden Personen, die sich einer Seruminjektion widersetzen als "Patienten" registriert ("vacuna rechazada por el paciente"). Mit Stand 06.05.2021 sind dies etwa 9.000 Personen, die sich der Seruminjektion in Asturien verweigert haben und als "Patienten" geführt werden, obwohl sie gesund sind.

 

Ist ganz Europa dem Wahnsinn verfallen? Nein! Einige unbeugsame Musikanten aus einem kleinen Dorf in Gallien haben eine virale Welle ausgelöst: 01234, 5, 6

Seit Jahrtausenden folgen Menschen aus ganz Europa dem Lauf der Sterne durch Nordspanien. Die Küstenroute des Sternenweges in Asturien hat ihren ganz besonderen Reiz. Hier ist der Jakobsweg, wie der Pilgerweg seit dem 9. Jahrhundert auch genannt wird, geprägt durch die Nähe von Meer und Bergen.  

 

Zu den Naturräumen Asturiens gehören die Picos de Europa mit tiefen Schluchten und Berggipfeln bis hinauf in das Reich des Nebels. Weite Teile der Bergwelt Asturiens gehören zum Welterbe der Menschheit. Die Küstenregion Asturiens birgt imposante Steilküsten, Strände und Fischerdörfer. 

 

Asturien gehört zu den letzten Refugien vieler bedrohter Arten – für Bären, Wölfe und keltische Wildpferde; für Wale, Delfine, Meeresschildkröten und Riesenkalmare; für Wälder und uralte Eiben; für die Lebensvielfalt in den Berg- und Küstenregionen. Die Rückzugsgebiete für all diese Wunder des Lebens sind jedoch zunehmend in Gefahr. Das Überleben der bedrohten Tier- und Pflanzenarten in Asturien hängt auch von weltweiten Entwicklungen ab – das globale Artensterben ist in Asturien bereits deutlich spürbar: Der Ruf der Erde.

 

Als ich im Jahre 1984 zum ersten Mal nach Asturien kam, da war ich sogleich fasziniert von den wundervollen Landschaften, den liebenswerten Menschen und den spannenden Geschichten auf dem Sternenweg in Asturien. Einige meiner Eindrücke habe ich auf dieser persönlichen Homepage zusammengestellt. Vielleicht dient sie Dir als eine Reisebegleiterin zu außergewöhnlichen Orten und vielleicht dienen die nachfolgenden Seiten auch der Entdeckung von Themen, die mit der Kraft des Sternenweges verbunden sind, jedoch den meisten Reisenden verborgen bleiben.

 

Ich wünsche eine gute und inspirierende Reise auf dem Sternenweg in Asturien.


Ralf Pochadt

Sternenweg

Der Sternenweg fasziniert Menschen aus ganz Europa.
In Asturien führt der Pilgerweg durch eine wundervolle Naturlandschaft.
Mehr

Schätze

Covadonga, Frassinelli, Peña Tú, die Kelten, Gondwana, Höhlenmalereien, Mithras, El Cachucho, das Eibenland und der Weltenbaum

Mehr 

Gallaecia

Die Geschichte von den Anfängen des Jakobsweges, einem vergessenen Königreich und dem Vermächtnis Priscillians. 

Mehr 

Auf dem Sternenweg in Asturien:

Start

Flickr Fotowelt:

Asturien.net auf Flickr